Erlangen – Straßen, Wege, Plätze und Parkanlagen mit Frauennamen

*Jahresangaben in eckiger Klammer geben das Jahr der Straßenbenennung an

in: ALT-ERLANGEN ANGER BRUCK BÜCHENBACH DECHSENDORF ELTERSDORF
ERLANGEN-INNENSTADT ERLANGENOST
ERLANGEN-SÜD FRAUENAURACH HÄUSLING HÜTTENDORF IN DER REUTH KOSBACH KRIEGENBRUNN NEUSES SCHALLERSHOF SEBALDUSSIEDLUNG STADTRANDSIEDLUNG STEUDACH TENNENLOHE
SIEMENSANLAGE

Statistik

ALT-ERLANGEN

Auguste
Killinger [Auguste Killinger’sche Waisenstiftung]

BRUCK

Elise Spaeth
09.11.1868 –
26.04.1935

erste Erlanger Stadträtin (ab Juni 1919),
Begründerin des Erlanger Lehrerinnen-
vereins und erste Schul-
leiterin in ER
[1966]
Sophie Scholl
(09.05.1921 –
22. 02.1943
)
NS-Opfer
(hingerichtet)
Emmy Amalie Noether
23.03.1882 –
14.04.1935

Mathematikerin

BÜCHENBACH

Margarete Dressel
1886 – 1963
SPD-Stadträtin (1919)
Karmeliten
Kunigunde von Luxemburg
um 980 –
03.03.1033

Kaiserin
Marie
Walburga
um 710 –
25.02.779/780
Äbtissin

DECHSENDORF

Fortuna
röm. Glücks- und Schicksals-
göttin

ELTERSDORF

Anna Goes
1896 – 1969
Stifterin
[1972]
Anna Wüstling
1892 – 1972
Stifterin

ERLANGEN-INNENSTADT

Lili Bechman-Rahn
10.02.1911 –
27.12.1970

Philoosophin
Ilse Sponsel
28.05.1924 –
07.11.2010

langjährige Beauftragte für die ehemaligen jüdischen Mitbürger*innen Erlangens
Margaretha Stock
1758 – 1829
Wegbereiterin der Erlanger Ökumene
[2004]
Julie
gest. 17.10.1887
und Salomon
Pauli
Stifter des Kunstbrunnens am Marktplatz
(pdf Rede Dr. Balleis)
Karoline Sophie Marie
1737 -1817
„Erlanger Markgräfin“
Christiane Katharine Nannette Will
1813 – 1891
und Ehemann Joh. Ernst
„Will’sche Stiftung“

ERLANGENOST

Anna Pirson
28.06.1887 –
08.12.1976

stellv. Bürgermeisterin (1949 – 1952)

Anna Rosenthal
05.09.1841 –
13.10.1928

Gründerin Erl. Zweig des Bayr. Frauenvereins Rotes Kreuz
Doris Ruppenstein
17.07.1870 –
13.03.1939

Aktiv für Arbeiterfrauen (SPD)
Elisabeth
05.04.1674 –
22.11.1748

3. Ehefrau des Markgrafen Christian Ernst
Emma Brendel
27.10.1895 –
28.07.1985

Lehrerin
Stadträtin
Rosa
1808 – 1919 und
Maria
1840 – 1886
Vömel
Gründerinnen des Vömelschen Instituts (1873)
Helene Richter
[Helene Richter Award]
NS-Opfer
04.08.1861 –
08.11.1942 (KZ Theresienstadt)
Luise Kiesselbach
1863-1929
Armenpflegerin
Frauenrechtlerin
Sozialpolitikerin
Marie Curie
07.11.1867 –
04.07.1934

Nobelpreisträgerin für Physik und Chemie
Petra Kelly
29.11.1947 –
ca. 01.10.1992
Politikerin (Grüne)
Rita Schüßler
17.09.1906 –
08.05.2004

Ärztin
SPD-Stadträtin (1960 -1972)
Bildhauerin
Markgräfin
Wilhelmine von Bayreuth
03.07.1709 –
14.10.1758

ERLANGEN-SÜD

Minna Cauer
01.11.1841 –
03.08.1922

FRAUENAURACH

Agnes Bluhm
09.01.1862 –
12.11.1943

Ärztin

Agnes Miegel
08.03.1879 –
26.10.1950

Schriftstellerin
Journalistin
Agnes Sapper
12.04.1852 –
10.03.1992

Jugendbuch-
autorin
Anne Frank
12.06.1929 – 02/03.1945
NS-Opfer
(Tod in KZ)
Annette Kolb
03.02.1870 – 03.12.1967
Essayistin
Anna
Barth-Blendinger

13.03.1884 –
10.05.1971

Gründerin des Erl. Zweigs des Hausfrauen-
bundes;
erste bayerische Hauswirtschafts-
lehrerin
Bertha von Suttner
09.06.1843 –
21.06.1914

Sprach- und
Musikwissen-
schaftlerin
Friedensnobel-
preisträgerin (1905)
Clara Josephine
Schumann

13.09.1819 –
20.05.1896

Pianistin
Komponistin
Cosima Wagner
24.12.1837 –
01.04.1930

Wagner-
Chronistin
Festspiel-
verwalterin
Regisseurin
Elisabeth Auer
Priorin des Klosters Frauenaurach (1436 – 1451)
Elly
Heuss-Knapp

25.01.1881 –
19.07.1952

Lehrerin
Sozialpolitikerin
Schriftstellerin
Gründerin des Müttergene-
sungswerks
Elsa Brandström
26.03.1888 –
04.03.1948

schwed. Rotkreuz-
schwester
„Engel von Sibirien“
Fanny Hensel
14.11.1805 –
14.05.1847

Komponistin
Pianistin
Gertrud Bäumer
12.09.1873 –
25.03.1954

führende Publizistin der dt. Frauen-
bewegung
Helene Lange
09.04.1848 –
13.05.1930

Gründerin Lehrerinnen-
verein (1890)
Ina Seidel
15.09.1885 –
03.10.1974

Lyrikerin, Erzählerin
Käthe Kollwitz
08.07.1867 –
22.04.1945

Grafikerin
Bildhauerin
Selma Lagerlöf
20.11.1858 –
16.03.1940

schwed. Schriftstellerin
Maria Lass-Wrabet
1910 – 1984
engagiert in der med. Versorgung der Bevölkerung nach WK II
Nelly Sachs
10.12.1891 –
12.05.1970

schw.-dt. Lyrikerin
Literatur-
Nobelpreis (1966)
Ricarda Huch
18.07.1864 –
17.11.1927

Lyrikerin
Essayistin
Sophie Friederike von Lentersheim
1683 Heirat
Elisabeth von Andechs-
Meranien

um 1225 –
1273
Mitbegründerin des Klosters Frauenaurach (1250)
Kunigunde von Wallenrod
1480 -1549
letzte Äbtissin der Dominika-
nerinnen
HeinrichsdörferwegAppolonia Heinrichsdörfer war Kirchen-
baumeisterin in Frauenaurach
[2000]

INNERHALB SIEMENSANLAGE

Marie Curie
07.11.1867 –
04.07.1934

Nobelpreisträgerin für Physik und Chemie

.

.

zusätzliche Statistik:
986 Straßen gesamt (link)
davon 54 Straßen nach Frauen benannt


Quellen:
onlinestreet (für Sammlung)
hedayati.eu (diese Seite bietet einen guten Einstieg für alle, die sich mit den Straßennamen Erlangens näher beschäftigen möchten)

.

Stand: 10.2020
ANMERKUNG:
Diese Seite möchte anregen, sich näher mit den Frauen zu beschäftigen, die die Stadt Erlangen mit einer Straßenbenennung ehren wollte und will. Auch die Lage dieser Straßen im Stadtgebiet ist spannend zu entdecken.

Ich erstellte diese Liste nach bestem Wissen!
Aber ich schließe nicht aus, dass Sie auf Ihrer Entdeckungsreise Lücken oder Fehler in obiger Aufzählung entdecken.

zurück