Kategorien
Allgemein

sammeln (I)

Eine so simple Frage: Warum sammeln wir Menschen so gerne?

Und gar nicht so simple Antworten – wohl so viele wie es Menschen gibt:

  • sammeln, um zu überleben
  • sammeln für „Winterzeiten“ – im realen und übertragenen Sinn
  • Kampf gegen das Vergessen
  • in feste Form gefasste Erinnerung an Menschen, Situationen, Orte …
  • um Antworten auf Fragen zu bekommen/zu haben
  • Wunsch nach Vertiefung eines Themas
  • Vernetzung mit anderen Menschen
  • intensives Interesse an einem Thema
  • Langeweile
  • ausgeschriebene Wettbewerbe
  • sammeln für berufliche Aufgaben
  • verpflichtendes Sammeln für die Steuererklärung
  • Freude an Besitz
  • Unterstützung anderer Menschen
  • um sich an Sammlungen zu erfreuen – ob als Sammler*in oder als  Betrachter*in
  • Freude am Entdecken
  • wichtiges Erbe weiter führen

Spannend, aber manchmal auch problematisch bis hin zu krank machend wird es beim Umgang mit Sammlungen:

  • sammeln wir nur auf begrenzte Zeit? Wann dürfen wir die Sammlung dann wegwerfen?
  • sammeln wir ohne Zeitlimit, einfach als befriedigende Lebens(abschnitts)aufgabe?
  • sammeln wir (nur) für uns privat?
  • veröffentlichen wir unsere Sammlungen?
  • wie bewerten wir und andere unsere Sammlungen – monetär, ideell?
  • wohin mit unseren Sammlungen?
  • wohin mit unseren angefangenen Sammlungen, die wir nicht mehr weiter führen wollen?
  • was tun, wenn uns ein seltenes Teil fehlt? Wie groß ist unser „Mut zur Lücke“?
  • wie lagern und erhalten wir die Sammlung?
  • was tun mit fremden Sammlungen, die uns bewusst anvertraut werden?
  • was tun mit fremden Sammlungen, die uns einfach zufallen (z.B. durch Erbe)?
  • wie umgehen mit Sammlungen im Computer, in der Cloud?